Coloration mit Illustrator

Coloration mit Illustrator

Was ich in Flash liebe und in Illustrator entsprechend so gar nicht liebe, ist die Technik des Colorierens. Zu gern würde ich alle Flächen nach Flash exportieren und dort intuitiv einfärben, aber das wäre, als würde ich meine Pizza einpacken lassen, zum Thai nebenan gehen, sie in freundlicher Atmosphäre essen, nur um am Ende in der Pizzeria den Grappa zu trinken. Das kann es nicht sein.

Dank dieses wunderbaren Tutorials schmeckt mir das Ganze in Illustrator jetzt aber besser. Der Mann oben rechts ist so entstanden. Die anderen Dinge habe ich mit dem Tropfenpinselwerkzeug („innen malen“ markieren) und „interaktiv malen“ bearbeitet. Dass das Interaktiv-Malen-Werkzeug alle Konturen in einfache umwandelt, ist ein zusätzliches Ärgernis; im Tutorial werden die Konturen daher zunächst umgewandelt.

In Abweichung zum Tutorial empfehle ich, nicht die Originalflächen zu schneiden, sondern mit -C und -F zunächst eine identische Fläche zu kreieren, die abgeschnitten dann als Schatten dient. So kann man die Kurven notfalls noch einmal bearbeiten, ohne den Pathfinder zum Vereinigen zu bemühen.